Service

Service

10/29/2015

ALLGEMEINES

Pflege- und Benutzertipps für Ihre Gartenmöbel

Die Gartenmöbel von Lesli Living B.V. sind pflegeleicht. Um jedoch Ihr neu erworbenes Gartenset so lange wie möglich genießen zu können, empfehlen wir Ihnen, folgende Pflege- und Benutzertipps für Ihre Gartenmöbel zu berücksichtigen:

  • Reinigen die Möbel mit kaltem bzw. lauwarmem Leitungswasser mit einem Schwamm oder einem Tuch (benutzen Sie keine Stahlwolle, Drahtbürste oder ähnliches, die möglicherweise Kratzer verursachen könnten). Reinigen Sie die Möbel mit pH-neutralem Reinigungsmittel, anschließend spülen Sie die Möbel gründlich mit kaltem bzw. lauwarmem Leitungswasser ab. Benutzen Sie keinesfalls ätzende Reinigungsmittel (wie z.B. Allzweckreiniger oder Bleichmittel),
  • Verwenden Sie zur Reinigung niemals einen Hochdruckreiniger. Die Oberflächen können beschädigt werden und außerdem schmutzanfälliger werden. Verwenden Sie vorzugsweise einen Schwamm oder ein Tuch. Nach der Reinigung die Möbel nicht luftdicht abdecken, eine gute Luftzirkulation verhindert Schimmelbildung und Materialschäden.
  • Besondere Vorsicht ist geboten beim Umgang mit offenem Feuer, Öl, Fett oder mit heißen Gegenständen in der Nähe Ihrer Möbel, da die Gefahr besteht, die Oberflächen zu beschädigen.
  • Decken Sie die Möbel nicht für längere Zeit ab und lassen Sie Dekorationsartikel nicht länger auf den Oberflächen stehen, da es durch Umwelteinflüsse hier zu dauerhaften Flecken oder Verfärbungen kommen kann.
  • Stellen Sie sicher, dass eine Tischplatte niemals luftdicht abgedeckt wird, auch nicht mit einer Schutzabdeckung. Dies kann zu Kondensation und Schimmelbildung führen. Sollten Sie eine Schutzhülle verwenden, achten Sie darauf, dass diese auch bei Regen nicht unmittelbar auf der Tischplatte aufliegt.
  • Lesli hat eine Reihe von Pflege- und Schutzprodukte für verschiedene Arten von Materialien im Sortiment. Fragen Sie Ihren Gartenmöbelanbieter. Mit diesen Produkten haben Sie länger Freude an Ihren Gartenmöbeln.
  • Im Winter empfehlen wir, die Möbel an einem geschützten trockenen Ort zu lagern.

TEAKHOLZ

Teakholz ist ein tropisches Hartholz mit einem natürlichen Aussehen. Unbehandeltes Teakholz hat eine honigbraune Farbe. Kleine Risse oder Oberflächenrisse sind naturbedingt und ein Kennzeichen für die Echtheit des Holzes. Diese Risse beeinträchtigen nicht die Lebensdauer des Produkts. Da Teak von Natur aus viel Öl enthält, gehört es zu den hochwertigsten Holzarten für den Außenbereich und hat eine lange Lebensdauer. Wenn unbehandeltes Teakholz Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, verändert sich die honigbraune Farbe langsam zu der silbrig, hellgrauen Farbe, die so charakteristisch für Teakholz ist. Bevorzugen Sie die honigbraune Farbe? Dann behandeln Sie die Möbel mit Teak öl und Teakholz-Versiegler. Bitte beachten Sie, dass der Farbton Ihrer Teakholz-Möbel durch diese Behandlung etwas dunkler werden kann.

Um die Lebensdauer des Möbelstücks zu fördern, empfehlen wir eine regelmäßige Pflegebehandlung. Zweimal im Jahr sorgt eine kurze Behandlung mit dem richtigen Pflege- und Schutzprodukt dafür, dass die Möbel schön bleiben. Teakholzmöbel können das ganze Jahr über draußen bleiben. Wir empfehlen, die Möbel vor dem Winter erneut zu reinigen und mit Teak öl für den Winter zu behandeln.

RECYCLED TEAK

Recycelte Teakholzmöbel haben einen schönen „used look“, der jedem Möbelstück seinen einzigartigen Charakter verleiht. Recycled-Teak ist besonders nachhaltig,  da es dem Holz ein zweites Leben gibt. Da es sich um ein recyceltes Produkt handelt, sind Kratzer, Dellen, Risse, Astlöcher, Verfärbungen, Nagellöcher oder andere Schäden im Material normal und beeinträchtigen nicht die Lebensdauer. Um an Ihren Gartenmöbeln lange Freude zu haben ist eine Reinigung einmal im Jahr ausreichend. Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger, er kann das Holz beschädigen und macht es schmutzanfälliger. Wir empfehlen zur Reinigung handelsübliche Haushaltsschwämme.

TEXTIL

Die Kissen und Auflagen der Möbel verdienen die richtige Behandlung, genau wie die Möbel selbst.  Entfernen Sie eventuell entstandene Verschmutzungen so schnell wie möglich – am besten versuchen Sie es zunächst mit einer trockenen Reinigung und bei hartnäckigeren Verschmutzungen benutzen Sie ein feuchtes Tuch und ein mildes Reinigungsmittel. Achten Sie darauf, den Stoff nicht zu nass zu machen. Arbeiten Sie mit leichtem Druck von außen nach innen. Damit Ihre Kissen frisch und in Form bleiben, schütteln Sie diese regelmäßig aus. Falls die Füllung aus den Kissen entfernt werden kann, können Sie die Kissenhülle auch im Schonwaschgang bei 30 Grad waschen. Das Material ist nicht trocknergeeignet. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kissen trocken gelagert werden. So können Sie Verfärbungen und Fleckenbildung vermeiden. Wir raten auch davon ab, die Kissen mit scharfen Reinigungs- und Bleichmitteln oder einem Hochdruckreiniger zu behandeln. Seien Sie vorsichtig mit Feuer, heißen Gegenständen und Flüssigkeiten die hartnäckige Verschmutzungen verursachen könnten wie z.B.  Öl, Wein oder Ketchup.

NADELHOLZ / KIEFER

Holzgartenmöbel verleihen Ihrem Außenbereich eine natürliche Atmosphäre, das Material ist ein Naturprodukt mit den entsprechenden Eigenschaften. Naturholz kann sich bei Temperaturunterschieden verfärben, dehnen, schrumpfen und Haarrisse aufweisen. Auch daher benötigen Naturholzmöbel mehr Pflege als z. B. Gartenmöbel aus Kunststoff oder Aluminium.

Um Ihre Möbel besonders lange nutzen zu können, empfehlen wir eine regelmäßige Reinigung des Holzes. Dies verhindert das Anhaften von Moosen, Pilzen und Algen. Verwenden Sie lauwarmes sauberes Wasser mit einem weichen Schwamm und nicht ätzenden Reinigungsmittel. Nasses Holz wird Schmutz freisetzen, spülen Sie daher  gut ab.

Wenn Sie die Möbel einmal besonders intensiv reinigen wollen, tun Sie dies mit einem guten Holzreiniger und einer harten Bürste. So wird die Oberfläche tief gereinigt und das Holz erhält seine ursprüngliche Farbe zurück. Eine Behandlung mit Holz-Öl oder Protektor wirkt sich immer positiv auf die Lebensdauer aus

HARTHOLZ GARTENMÖBEL

Laubhölzer sind Tropenhölzer mit hoher Dichte wie Akazie und Sorea. Das Holz ist an ein Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit gewöhnt und benötigt daher zusätzliche Pflege und Schutz. Wir empfehlen daher Hartholzmöbel mindestens alle zwei Monate einzuölen bzw. mit einem Hartholzpflegemittel zu behandeln, vor allem wenn die Möbel starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Das Öl sorgt dafür, dass die Oberfläche des Holzes gepflegt und glatt bleibt. Es gibt auch oft UV-Schutz im Öl oder in dem Hartholzpflegemittel, damit die Farbe länger erhalten bleibt. Ein Ausbleichen der Farbe ist daher ein eindeutiges Zeichen dafür, dass eine erneute Behandlung erforderlich ist. Lagern Sie Ihre Gartenmöbel aus Hartholz an einem geschützten trockenen Ort und decken Sie sie besser nicht mit einer Schutzhülle ab. Achten Sie darauf, dass das Hartholz lüften und atmen kann, um Schimmelbildung zu vermeiden.

KUNSTSTOFF GARTENMÖBEL

Die Kunststoff-Gartenmöbel von Lesli Living sind sehr langlebig. Sie brauchen nur einmal jährlich Pflege. Wenn die Möbel nach einer Weile etwas verwittert sind, reinigen Sie sie mit lauwarmem Seifenwasser. Verwenden Sie vorzugsweise einen Schwamm oder ein weiches Tuch und vermeiden Sie harte Bürsten oder Scheuermittel. Dies kann zu Rissen führen, in denen sich Schmutz ansammeln kann. Verwenden Sie immer genug Wasser, um die Möbel richtig zu abzuspülen. Es ist am besten, Gartenmöbel im Winter an einem trockenen geschützten Ort zu lagern. Dies verhindert Verfärbungen und sorgt dafür, dass Sie Ihre Möbel länger genießen können.

KORBMÖBEL

Die Flechtmöbel von Lesli Living (auch Korbmöbel) wurden sorgfältig von Hand gewebt und vor der Auslieferung einer gründlichen Qualitätskontrolle unterzogen.

 

Um Ihre Möbel besonders lange genießen zu können, empfehlen wir Ihnen, das Geflecht zweimal im Jahr zu reinigen. Verwenden Sie lauwarmes sauberes Wasser mit einem nicht kratzenden und nicht ätzenden Reinigungsmittel. Dann nehmen Sie die Möbel mit einem weichen Schwamm oder Lappen ab und spülen Sie mit sauberem Wasser ab und Ihre Möbel werden wieder gut aussehen.

Vermeiden Sie die Verwendung eines Hochdruckreinigers, dies kann das Material beschädigen. Es könnten sich Haarrisse im Material bilden, in welchen sich Schmutz ansammeln kann. Dadurch können die Möbel weiß werden oder sogar irreparabel beschädigt werden.

Wenn Sie die Möbel längere Zeit nicht nutzen, verzichten Sie besser auf eine Abdeckung, sondern stellen sie an einem Wettergeschützten, trockenen Ort auf. Achten Sie darauf Ihre Flechtmöbel nicht dem Frost auszusetzen, denn das Geflecht könnte spröde werden und brechen.

ALUMINIUMMÖBEL

Gartenmöbel aus Aluminium von Lesli Living sind sehr pflegeleicht. UV-Strahlung oder Feuchtigkeit machen Ihnen (fast) nichts aus. Auch Temperaturschwankungen und wechselnde Witterungsbedingungen haben kaum Auswirkungen.

Wenn Sie die Möbel zweimal im Jahr reinigen, bleiben sie in gutem Zustand und die Lebensdauer wird verlängert.  Aluminiummöbel nicht mit einem Hochdruckreiniger oder aggressiven Reinigungsmitteln reinigen. Dies kann die Beschichtung des Aluminiums irreparabel beschädigen. Verwenden Sie besser einen weichen haushaltsüblichen Schwamm und ein mildes Reinigungsmittel, um Ihre Gartenmöbel lange schön zu erhalten.

SONNENSCHIRME & PAVILLONS

Auch Ihr schöner Schirm von Lesli Living soll schön bleiben. Um Ihren Sonnenschirm in gutem Zustand zu halten, ist es daher ratsam, das trockene Sonnenschirmtuch regelmäßig von Staub und Schmutz zu befreien. Achten Sie darauf, dass Sie den Sonnenschirm nur schließen, wenn er trocken ist, um Stockflecken und Schimmelbildung zu vermeiden. Bewahren Sie Ihren Schirm bei Nichtgebrauch am besten in einer Schutzhülle an einem trockenen Ort auf. Dies verhindert Farbunterschiede im Tuch zwischen den Teilen, die der Sonne ausgesetzt sind, und den Teilen, die nicht der Sonne ausgesetzt sind.

Wenn Sie den Sonnenschirm gründlich reinigen wollen, ist es am besten, ihn mit einem Schwamm und einem fusselfreien Trockentuch zu reinigen. Zuerst den offenen Sonnenschirm nass mit einem Gartenschlauch einsprühen. Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger oder aggressive Reinigungsmittel. Diese können die feuchtigkeits- und schmutzabweisende Beschichtung Ihres Schirms beschädigen und irreparable Schäden verursachen. Anschließend reinigen Sie das Sonnenschirmtuch vorsichtig mit einem milden Reinigungsmittel und lauwarmem Wasser. Schrubben Sie das Tuch vorsichtig und spülen Sie es zum Schluss mit einem Gartenschlauch ab. Lassen Sie den Schirm offen, bis er vollständig trocken ist, und lagern Sie ihn anschließend in der Schutzhülle an einem trockenen Ort.

MARMORTISCHPLATTEN

Marmortischplatten sind langlebig und bleiben lange schön. Marmor ist jedoch ein offenporiger Kalkstein, der besonders säureempfindlich ist. Um den Tisch schön zu halten, empfiehlt es sich, die Tischplatte regelmäßig mit lauwarmem Wasser zu reinigen. Verwenden Sie dazu einen Schwamm oder ein weiches Tuch und wringen Sie es immer gut aus. Wenn Flecken durch z.B. Wein, Orangensaft oder  Ketchup entstanden sind, tupfen Sie den Fleck so gut wie möglich ab und reinigen die Tischplatte anschließend mit lauwarmem Wasser. Je länger Sie warten, desto tiefer dringt der Fleck ins Material ein, entfernen Sie ihn daher schnellstmöglich.

Um Marmor vor Fettflecken zu schützen, können Sie die Pflegemittel von Lesli verwenden. Reinigen Sie Marmortische niemals mit einem Hochdruckreiniger oder aggressiven Reinigungsmitteln. Dies kann das Material beschädigen und schmutzanfälliger machen.

Besonders bei Marmortischplatten achten Sie bitte darauf, dass Sie die Möbel nicht für längere Zeit abdecken. Lassen Sie außerdem Dekorationsartikel nicht über einen längeren Zeitraum auf der Tischplatte stehen, da es durch Umwelteinflüsse hier zu dauerhaften Flecken oder Verfärbungen kommen kann.

Lassen Sie Öl oder Fett nie in direkten Kontakt mit der Tischplatte kommen und stellen Sie keine heißen Gegenstände direkt auf der Tischplatte ab.

POLYWOOD-TISCHPLATTEN

Eine Polywood-Tischplatte ist sehr pflegeleicht. Polywood ist eine 100% künstliche Alternative zu Holz. Dennoch kann dieses Material wie Holz arbeiten, so dass Unregelmäßigkeiten in der Tischplatte Blatt auftreten können. Durch eine gute Pflege erhöhen Sie die Lebensdauer Ihres Gartentisches.  Am besten wischen Sie den Tisch regelmäßig mit lauwarmem Wasser und einem Schwamm oder einem weichen Tuch ab. Verwenden Sie dazu einen Schwamm oder ein weiches Tuch und wringen Sie es immer gut aus.

Polywood ist ein offenporiges Material und daher empfindlich gegenüber Flecken und Fette.. Wenn Flecken durch z.B. Wein, Orangensaft oder  Ketchup entstanden sind, tupfen Sie den Fleck so gut wie möglich ab und reinigen die Tischplatte anschließend mit lauwarmem Wasser. Je länger Sie warten, desto tiefer dringt der Fleck ins Material ein, entfernen Sie ihn daher schnellstmöglich.

Schützen Sie den Tisch vor diesen Einflüssen mit einem speziellen Polyholzschutz von Lesli Living. Polywood kann sich – wie echtes Holz – in der Sonne verfärben. Bitte beachten Sie daher, dass Gläser, Schüsseln, Vasen o.Ä. als Linse wirken und die Oberfläche darunter durch Sonneneinstrahlung beschädigt werden kann. Material zum Schmelzen bringen können.  Stellen Sie Gläser daher nicht direkt auf den Tisch, sondern benutzen Sie immer Untersetzer oder eine Tischdecke.

SPRAYSTONE-TISCHPLATTEN

Eine Spraystone-Tischplatte besteht aus zwei Schichten. Die untere Schicht aus Sicherheitsglas ist mit einer dünnen Deckschicht aus einem Kunststoff-Stein-Gemisch überzogen. Dieses wurde speziell für den Außeneinsatz entwickelt. Am besten reinigen Sie die Tischplatte regelmäßig mit lauwarmem Wasser. Verwenden Sie dazu einen Schwamm oder ein weiches Tuch und wringen Sie es immer gut aus. Wenn Flecken durch z.B. Wein, Orangensaft oder  Ketchup entstanden sind, tupfen Sie den Fleck so gut wie möglich ab und reinigen die Tischplatte anschließend mit lauwarmem Wasser. Je länger Sie warten, desto tiefer dringt der Fleck ins Material ein, entfernen Sie ihn daher schnellstmöglich.

Vermeiden Sie die Verwendung eines Hochdruckreinigers, dies kann das Material beschädigen. Es könnten sich Haarrisse im Material bilden, in welchen sich Schmutz ansammeln kann. Außerdem könnte sich die Beschichtung der Tischplatte lösen.

PULVERBESCHICHTETES METALL/STAHL

Dieses Material ist nahezu wartungsfrei. Gelegentlich mit einer milden Seifenlauge reinigen und Ihre Gartenmöbel sind wieder wie neu. Bei pulverbeschichtetem Metall kann jedoch durch Umwelteinflüsse oberflächliche Rostbildung auftreten. Besonders an Schweißnähten, Kratzern und kleineren Beschädigungen können Roststellen auftreten. Das Metall wird hier nicht durchrosten. Kleine Beschädigungen und Roststellen können mit einem Farbstift beseitigt werden. Bei Produkten mit einem Hohlrahmen kann sich in diesem Kondenswasser bilden, das unter Umständen auf den Boden tropfen kann. Berücksichtigen Sie dies bei fleckempfindlichen Flächen wie z.B. weißen Terrassen.

TISCHPLATTE AUS KERAMIK UND DURANIT

Eine Keramik- oder Duranit-Tischplatte ist mit dem richtigen Pflegemittel leicht zu pflegen.

Am besten reinigen Sie die Tischplatte regelmäßig mit lauwarmem Wasser. Verwenden Sie dazu einen Schwamm oder ein weiches Tuch und wringen Sie es immer gut aus. Wenn Flecken durch z.B. Wein, Orangensaft oder  Ketchup entstanden sind, tupfen Sie den Fleck so gut wie möglich ab und reinigen die Tischplatte anschließend mit lauwarmem Wasser. Je länger Sie warten, desto tiefer dringt der Fleck ins Material ein, entfernen Sie ihn daher schnellstmöglich.

Stellen Sie sicher, dass keine Seifenreste zurückbleiben.

GLASTISCHPLATTE

Glastischplatten sind aus Sicherheitsglas. Um den Tisch schön zu halten, ist es gut, den Tisch regelmäßig mit lauwarmem Wasser und einem weichen Tuch oder Schwamm zu reinigen. Reinigen Sie den Tisch nicht mit einem Hochdruckreiniger oder aggressiven Reinigungsmittel. Stellen Sie keine scharfen oder heißen Produkte wie Pfannen oder Kerzen direkt auf den Tisch, da diese Kratzer oder Brandflecken auf dem Tisch verursachen können.

CHERRYBOARD TISCHPLATTE

Unsere Zement-Tischplatten in Holz-Optik sind mit Teflon beschichtet. Die Tischplatte ist für den Außenbereich konzipiert und resistent gegen Feuchtigkeit und extreme Temperaturen. Mit der richtigen Pflege ist es ein langlebiges Material. nachhaltiges Produkt. Verwenden Sie bei der Reinigung viel Wasser und eine weiche Bürste, um Kratzer zu vermeiden. Wenn Flecken durch z.B. Wein, Orangensaft oder Ketchup entstanden sind, tupfen Sie den Fleck so gut wie möglich ab und reinigen die Tischplatte anschließend mit lauwarmem Wasser. Je länger Sie warten, desto tiefer dringt der Fleck ins Material ein, entfernen Sie ihn daher schnellstmöglich.

@LesliLiving: Deze maand staan we op de @Trendz #beurs in Gorinchem van 13 t/m 15 januari. Bezoek onze stand (Rij L Stand 108) en… twitter.com/i/web/status/1…